Schließen

Wir berichten aus 167 Ländern. Wir übersetzen in 35 Sprachen. Wir sind Global Voices (Globale Stimmen).

Mehr als 800 von uns aus aller Welt arbeiten gemeinsam daran, euch die Geschichten zu erzählen, die sonst schwer zu finden sind. Aber wir schaffen das nicht allein. Obwohl die meisten von uns Freiwillige sind, brauchen wir eure Unterstützung für unsere Redakteure, unsere Technologie, Bürgermedien- und Bürgerrechtsprojekte und unsere Gemeinschaftsveranstaltungen.

Spende jetzt
GlobalVoices in Weiteres »

Rising Voices verkündet neuen Wettbewerb zur Mikrofinanzierung für das Jahr 2013

Rising Voices Dieser Artikel ist von Rising Voices, ein Global Voices Projekt das die Verbreitung von Bürgermedien an Orten unterstützt, an denen sie meist nicht verfügbar sind. · Alle Artikel

Hast du eine Idee für ein Projekt, das deiner lokalen Gemeinschaft helfen würde, Bürgermedien für das Erzählen ihrer eigenen Geschichte zu nutzen? Brauchst du finanzielle und andere Unterstützung, um deine Idee in die Tat umzusetzen?

[Alle Links führen zu englischsprachigen Webseiten.]

Seit 2007 unterstützt Rising Voices Einzelpersonen, Graswurzelbewegungen, Netzwerke und Organisationen, die sich dafür engagieren, dass ihre lokalen Gemeinschaften stärker im virtuellen Raum teilnehmen können. Bisher hat Rising Voices schon 35 kleinen Bürgermedien-Projekten aus allen Ecken der Welt mit finanzieller Unterstützung und Beratung geholfen. Diese Projekte unterstützen lokale Akteure dabei, neue und unterrepräsentierte Stimmen in die globale digitale Kommunikation einzubringen, damit sie ihre eigenen Geschichten erzählen oder Themen ans Licht bringen können, die wichtig für ihre Gemeinschaft sind.

NEUE PLATTFORM

Für die neue Runde der Mikrofinanzierung für das Jahr 2013 hat Rising Voices eine neue Plattform entwickelt, auf der die Bewerber und Bewerberinnen ihre Ideen mit der breiten Öffentlichkeit teilen können. Dieses offene Verfahren bietet bessere Möglichkeiten, Feedback einzuholen. Außerdem können so Verbindungen zwischen Gruppen hergestellt werden, die aus derselben geografischen Region stammen oder innerhalb des gleichen Themengebietes arbeiten. Wir glauben, dass diese neue Art des Ideenaustausches eine positive Auswirkung auf die globale Gemeinschaft haben wird, da alle das gemeinsame Ziel verfolgen, einen integrativeren und vielfältigeren digitalen Onlineraum zu schaffen.

Wir stellen erfolgreichen Bewerbern und Bewerberinnen wieder bis zu fünf Mikrofinanzierungen im Wert von 2.500-4.000 USD bereit. Dafür müssen sie klar und konkret aufzeigen, wie man die Mitglieder ihrer lokalen Gemeinschaften am besten Ausbildungen und laufende Unterstützung zur Verfügung stellen kann. Die ausgewählten Projekte werden in die bestehende Gemeinschaft von Rising Voices integriert und an prominenter Stelle im Netzwerk von Global Voices vorgestellt.

RICHTLINIEN

Rising Voices sucht Projektvorschläge, die durch den Gebrauch von partizipativen Bürgermedien Stimmen aus neuen Gemeinschaften und unterrepräsentierten Sprachgruppen in die globale Online-Kommunikation einbringen. Das Projekt sollte den Zielgruppen Bürgermedien-Workshops anbieten und sie auch fortlaufend unterstützen und beraten. Als Beispiel kannst du dir unsere Liste mit derzeitigen und ehemaligen von uns unterstützten Projekten ansehen.

Potentielle Projekte können z.B. so aussehen:

  • Organisation eines Kurses über Bürgermedien mit erfahrenen lokalen Bloggern, um Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus unterrepräsentierten Gruppen auszubilden und zu beraten und so ein lokales Unterstützungsnetzwerk aufzubauen.
  • Zusammenarbeit mit einer indigenen Gemeinschaft, um neuen Generationen die Benutzung von Twitter beizubringen und sie zu ermutigen, dieses Medium zu nutzen, um mit anderen zu kommunizieren sowie ihre Muttersprache zu erhalten und zu fördern.
  • Zusammenschluss mit einer lokalen Bibliothek, die einen Computerraum besitzt, um Mitglieder der Gruppe einzuladen lokale Probleme und Lösungsvorschläge zu diskutieren und ihnen zu zeigen, wie man einen Gruppenblog kreiert, um diese Gespräche einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.
  • Organisation von sogenannten Foto-Spaziergängen mit Digitalkameras, damit die Einwohner und Einwohnerinnen das Leben in ihren Gemeinschaften dokumentieren und eine Fotoausstellung auf Flickr organisieren können.
  • Anwohnern und Anwohnerinnen zeigen, wie man Tonaufzeichnungen aufnimmt und sie auf Audacity bearbeitet, für einen Community-Podcast herzustellen, der online veröffentlicht und an lokale Radiosender verteilt werden kann, um noch mehr Leute zu erreichen.

Projektideen sind nicht auf die vorgestellten Beispiele begrenzt. Wir ermutigen dich dazu, mit deinem Projektvorschlag kreativ aber gleichzeitig auch realistisch zu sein. Für weitere Informationen kannst du dir die häufig gestellten Fragen durchlesen.

Wenn du dich bewerben möchtest, findest du auf der Seite “Vorschlag einreichen” kurze Fragen, die dir dabei helfen, deine Projektpläne darzustellen. Bitte beachte, dass du für jede Antwort nur eine begrenzte Anzahl Zeichen zur Verfügung hast.

BEWERBUNGSVERFAHREN

Der Wettbewerb läuft innerhalb des folgenden Zeitrahmens ab:

Erste Runde – Die Bewerber und Bewerberinnen reichen ihren ersten Vorschlag via Online-Plattform ein. Sobald der Vorschlag veröffentlicht wurde, können die Bewerber und Bewerberinnen ihre Vorschläge mit ihren Netzwerken teilen, um Kommentare und Inputs von anderen zu erhalten. Bitte beachte, dass es für die Bewerber und Bewerberinnen auch die Möglichkeit gibt, ihre Vorschläge nicht zu veröffentlichen, falls es Sicherheitsbedenken gibt.

Alle Vorschläge werden von einem Komitee geprüft, das aus Mitgliedern von Global Voices und ehemaligen Stipendianten und Stipendiantinnen besteht.

Die Bewerbungsfrist endet am Freitag, 1. März 2013 um 23:59 WEZ.

Zweite Runde – Das Komitee wird einige Finalisten und Finalistinnen auswählen, die dann gebeten werden, einen längeren und detaillierteren Projektvorschlag einzureichen, der auch ein Budget, einen Zeitrahmen und zusätzlichen Informationen enthält. Die Finalisten und Finalistinnen haben die Möglichkeit zusätzliche Multimediapräsentationen wie individuell erstellte Videos oder Fotos einzureichen, um das Komitee bei seiner endgültigen Entscheidung zu helfen.

Die Gewinner und Gewinnerinnen werden bis am 31. März bekannt gegeben (Änderungen je nach Anzahl der eingereichten Vorschläge vorbehalten).

Falls du Fragen hast, kannst du hier einen Kommentar hinterlassen oder uns durch das Kontaktformular eine E-Mail senden.

Viel Erfolg!

 

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..


Regionen

Länder

Sprachen