Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Sambia: YouTube Dokumentation über negative Auswirkung von Kupferabbau

Auf YouTube ist eine Dokumentation über den Kupferabbau und seinen negativen Folgen für die Gesellschaft in Sambia aufgetaucht. Das Video wurde bisher über 10.000 mal aufgerufen.

Ein sambischer Ökonom berichtete das erste Mal über den Clip “Zambia: Good Copper, Bad Copper” in der Blogosphäre. Chola Mukanga, der Urheber des Blogs, schrieb:

Eine machtvolle Dokumentation über die ökonomische Plünderung und die nachfolgende Zerstörung der Natur durch den Kupferabbau in Sambia. Wir diskutierten auf dieser Seite oft über dieses Thema, aber es ist gut, dank diesem Video über eine Art Zusammenfassung zu verfügen. Das Video entstand im April 2012. Leider sind nicht-sambische Journalisten notwendig, um solch ein Video zusammenzustellen. Wo sind unsere Enthüllungsjournalisten?

Einige Netzbürger reagierten auf den Clip. George Chisenga antwortete:

i really do not even know what to say but all i can say is that i feel so disgusted and i really do not know what we can do and what we shall do to make the dice fall in our favor as zambians one day

Ich weiß wirklich nicht, was ich dazu sagen soll – das Einzige, was ich sagen kann, ist, dass mich dies anwidert. Ich weiß auch nicht, was wir dagegen tun können und was wir tun sollten, damit die Würfel eines Tages zu unseren Gunsten, d.h. zu Gunsten der Sambier fallen werden.

TheJosok beklagte:

Weine, unser geliebtes Land.
Warum sollte wir arm bleiben, wenn es einen Überfluss an begehrten Ressourcen gibt, die auf Kosten der Gesundheit der Einheimischen abgebaut werden.

Sambia mit dem Kupferabbaugebiet. Grafik vom Wikipedia User Acntx unter Creative Commons (CC BY-SA 3.0) veröffentlicht.

gogohasme2 schrieb:

Ich bin auch ein Sambier. Nachdem ich dieses Video gesehen habe, denke ich, wir sollten uns zusammentun, um für unser Land zu kämpfen – und nicht nur das Video anschauen und es dann dabei belassen. Wir müssen uns etwas ausdenken – wir werden nicht sagen, MMD (Bewegung für Mehrparteiendemokratie) oder PF (Patriotic Front) haben dies oder jenes getan. Wir erheben uns, sodass man unsere Stimmen hören wird…

Zumindest können die Sambier darauf hoffen, dass politische Führungskräfte im Land dieses Video nicht nur sehen werden, sondern auch etwas damit unternehmen.

1 Kommentar

  • Simdorystor

    Ich finde es bedauern daß das land nicht vom abbau ihres minerals was eigentlich auf ihrem boden enstand profitiert..sondern immer nur die konzerne und die menschen immer mehr verarmen ..sowie keinerlei unterstuetzung bekommen

Sag deine Meinung!

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..